Hirudotherapie – Blutegeltherapie

Blutegel

Das Blutegel heilende Eigenschaften haben ist schon seit sehr langer Zeit bekannt. Dieses Wissen ist allerdings eine zeitlang in Vergessenheit geraten.

Blutegel haben in ihrem Speichel mehrer hundert verschiedenen Wirkstoffe und Enzyme, welche positiven Einfluss auf die Heilung von Gewebe haben, entzündungshemmend wirken und Schmerzen lindern.

Inzwischen werden Blutegel vielfältig therapeutisch eingesetzt. Insbesondere bei schlecht heilenden Wunden, nach Operationen oder bei Arthrose / Arthritis.

Besonders bei der Behandlung von Beschwerden des Bewegungsapparates empfiehlt sich die Hirudopunktur. Dabei werden die Blutegel an Akupunkturpunkten angesetzt um die schmerzstillende Wirkung der Blutegel zu intensivieren.

eine entzündete Bisswunde beim Kaninchen (Archivfoto)

Die Größe und Anzahl der Blutegel wird anhand des zu behandelnden Tieres und des Einsatzgebietes gewählt. Dies muss sorgfältig abgewägt werden und Kontraindikationen ausgeschlossen werden.

Für die Behandlung sollte man sich genügend Zeit nehmen. Nicht immer beissen die Egel wie gewünscht oder das trinken dauert länger als erwartet.
Nach der Behandlung kommt es, durch die im Speichel des Egels enthaltenen gesinnungshemmenden Stoffe, zu einer erwünschten Nachblutung.
Auch diese sollte überwacht werden und das behandelte Tier noch eine Weile beobachtet werden.

Genauso wie man sich für die Behandlung Zeit nimmt, sollte man auch Geduldig auf die Ergebnisse warten.
Nach der Behandlung stellt sich individuell sehr unterschiedlich die Besserung ein. Dies kann nach wenigen Tagen, manchmal auch erst nach 2-3 Wochen der Fall sein.

 

Bei Interesse nehmt gerne Kontakt mit mir auf:

 

Terminvereinbarung: info@tierheilkunde-im-pott.de

oder info@tip.vet

 

Blutegeltherapie in der Tierheilpraxis

 

  • ab Februar 2022 wurde das Behandlungsgesetzt geändert: ab sofort dürfen nur noch für Tiere zugelassene Egel verwendet werden. Die Nutzung von Blutegeln als Medizinprodukt an Tieren, die für Menschen zugelassen sind, ist nicht mehr gestattet.
    Behandlungen sind erst wieder möglich sobald ad us vet. Blutegel zur Verfügung stehen!