Mycotherapie – Vitalpilze

Das Pilze eine Wirkung auf den Organismus haben dürfte unbestritten sein. Manche von ihnen sind sogar tödlich… andere haben psychogene Eigenschaften… wieder andere kann man einsetzen um den Körper zu unterstützen.
Diese besonderen Pilze haben auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) eine lange erfolgreiche Geschichte! Und mit diesen Vitalpilzen arbeite ich.

 

 

Pilze können alleinig oder unterstützend angewendet werden. Wobei die Dosierung individuell bestimmt werden sollte.

Der Vorteil von Pilzen ist das sie mit fast allen Behandlungsmethoden kombinierbar sind, wenig Unverträglichkeiten auslösen und langfristige Erfolge erzielen.

 

Die häufigsten Einsatzgebiete und die dazu passenden Vitalpilze kurz zusammengefasst

  • Allergien
  • mit Juckreiz: ABM-Hericium-Mischung oder Reishi Sensitiv + Hericium
  • auf Grasmilben, Hausstaub: ABM-Hericium-Mischung + Plyporus
  • auf Futtermittel: ABM-Hericium-Mischung + Coprinus
  • Atemwege
  • Atemwege: Reishi sensitiv oder Cordyceps-Hericium-Reishi-Mischung
  • Asthma: Cordyceps-Reishi-Mischung
  • Bronchitis: Coriolis-Reishi-Mischung
  • Lungenödem: Cordyceps-Reishi-Mischung + Polyporus
  • Rhinitis (Schnupfen): Auricularia + Cordyceps-Reishi-Mischung
  • Autoimmunerkrankungen: ABM-Coriolus-Mischung
  • Bewegungsapparat
  • Arthritis /Arthrose: Auriculasia-Pleurotus-Shiitake-Mischung + Reishi sensitiv-Weihrauch-Mischung
  • Osteoporose: Cordyceps + Maitake
  • Knochenbrüche: Maitake (unterstützend)
  • Verrenkungen/Zerrungen/Prellungen: Cordyceps-Pleurotus-Reishi-Mischung + Auricularia
  • Bandscheibenvorfall: Reishi sensitiv-Weihrauch-Mischung + Hericium-Pleurotus-Mischung oder
    Cordyceps-Pleurotus-Reishi-Mischung + Hecicium
  • Spondylose: Cordyceps-Pleurotus-Reishi-Mischung
  • Pododermatitis: Auricularia-Reishi-Mischung
  • Borreliose: Coriolus-Reishi-Mischung + Artemisia annua oder ABM-Coriolus-Mischung + Artemisia annua
  • Hormonsystem
  • gesteigertes Markierverhalten: Cordyceps-Reishi-Mischung
  • Scheinträchtigkeit: Cordyceps
  • Verbesserung der Fruchtbarkeit: Cordyceps
  • Entgiftung
  • Leber: Chaga Gold
  • Magen/Darm: Hericium
  • Nieren: Cordyceps
  • Lymphsystem: Polyporus
  • Harnwege
  • Blasenentzündung: Auricularia-Reishi-Mischung + Cordyceps-Polyporus-Mischung
  • Nierenentzündung/Nierenbeckenentzündung: Cordyceps-Reishi-Mischung
  • Chron. Niereninsuffizienz: Cordyceps
  • Haut
  • Basistherapie: Reishi sensitiv + Hericium
  • Herz
  • Herzinsuffizienz: Auricularia-Reishi-Mischung + Cordyceps-Polyporus-Mischung
  • Herzmuskelschwäche: Reishi
  • Herzrhythmusstörungen: Auricularia-Reishi-Mischung + Hericium
  • Lebererkrankungen
  • Fettleber: Maitake-Reishi-Mischung
  • Leberentgiftung: ABM-Cordyceps-Mischung
  • Leberzirrhose: Cordyceps-Reishi-Mischung
  • Mittelmeererkrankungen
  • Babesiose: ABM-Cordyceps-Mischung + Coroilus-Reishi-Mischung
  • Ehrlichiose / Anaplasmose: ABM-Coriolus-Mischung + Reishi
  • Leishmaniose: ABM-Coriolus-Mischung + Reishi
  • Nerven
  • Angst / Aggression: Hericium + Pleurotus-Vitamin B Complex
  • Angst nach Trauma: Cordyceps
  • Epilepsie: Hecicium (unterstützend)
  • Hyperaktivität: Cordyceps-Hericium-Reishi-Mischung
  • Lähmung / Nervenschädigung: Hericium
  • Nervenentzündung: Hericium-Reishi-Mischung
  • Nervosität: Hericium-Reishi-Mischung + Pleurotus-Vitamin B Complex
  • Ohren
  • Ohrenentzündung (Otitis externa): Hericium-Reishi-Mischung
  • Mittelohrentzündung (Otitis media): Reishi + Cordyceps-Polyporus-Mischung
  • Ohrmilben: Hericium-Reishi-Mischung + Coriolus
  • Verdauungstrakt
  • Darmentzündung: Hericium-Reishi-Mischung
  • Darmparasiten / Giardien: Hericium-Shiitake-Mischung + Coprinus + Artemisia annua
  • Darmparasiten / Wurmbefall: Hericium-Shiitake-Mischung + Chana Gold
  • Darmsanierung: Hericium-Pleurotus-Mischung
  • Chron. Durchfall: Maitake
  • Magenentzündung: Hericium-Shiitake-Mischung
  • Bauchspeicheldrüsenentzündung: ABM-Coprinus-Mischung + Reishi sensitiv
  • Sodbrennen /Reflux: Hericium-Reishi-Mischung

Dies ist nur ein Überblick einiger möglicher Einsatzgebiete. Es gibt natürlich noch einige mehr!
Zu speziellen Erkrankungen schreibt mir gerne eine eMail: info@tierheilkunde-im-pott.de 

 

Einen kleiner Überblick über die Wirkungsweise der einzelnen Pilze

  • ABM (Agaricus blazel murrill): Leberschutz, Immunsystem, Krebs, Diabetes, Autoimmunerkrankungen, Milz, Allergien
  • Agaricus Bosporus (Champignon): Niereninsuffizienz, Prostata, Darmflora (präbiotisch), Testosteron & Östrogen
  • Auricularia (Judasohr): Blutgefäße, Durchblutungsstörungen, Schleimhaut, Epilepsie, Otitis, Blasenentzündung, Herzerkrankungen
  • Chaga: Magengeschwüre, Magenentzündung, Darmwürmer, Antiviral, Antioxidativ, Allergien (Juckreiz), Krebs (Magen- Darm-Trakt, Lunge, Melanom)
  • Coprinus (Schopftintling): Diabetes, Tumore des Binde- und Stützgewebes
  • Cordyceps (Chinesischer Raupenpilz): Ausdauer, Lunge, Niereninsuffizienz, Sexualhormone, Stoffwechsel, Leber, Immunsystem
  • Coriolus (Schmetterlingsporling): Immunsystem, Tumor (hormonal, viral), Viren, Bakterien, Pilze, Antioxidativ
  • Hericium (Igelstachelbart): Allergien, Futtermittelallergien, Magen-Darm-Schleimhaut (Leaky gut, Morbus cron), atopische Dermatitis, Nerven, Stress, Epilepsie
  • Maitake (Klapperschwamm): Stoffwechsel, Adipositas, Fettleber, Knochenaufbau (Arthrose, Knochenbrüche), Immunmodulation (Krebs)
  • Pleurotus (Austernpilz): Bewegungsapparat, Knorpel & Knochen, Bindegewebe, Muskeln, Sehen, Bänder, Fettleber, Vitamin B12, Darmflora
  • Polyporus (Eichhase): Herzstärkung, Blutdruck, Ödeme, Lymphe (entwässernd)
  • Poria cocos (Kiefernschwamm): Ödeme, Milz, Lunge (Husten, Schnupfen), Türöffner (für Kombinationen)
  • Reishi (Glänzender Lackporling): Schilddrüse, Cholesterin, Blutdruck, Herzmuskel, Leber, Entgiftung, Stoffwechsel, Entzündung, Immunsystem, Allergie
  • Shiitake (Lentinula edodes): Schilddrüse, Leber, Entgiftung, Cholesterin, Blutdruck, Darm, Darmwürmer, Bewegungsapparat, Immunsystem, Tumore (Gesäuge, Leukämie, Sarkom), Gastritis
    Mycotherapie für Tiere

     

Das Thema der Vitalpilze ist sehr umfangreich, daher berate ich Euch gerne zu Euren Tieren und wir erarbeiten gemeinsam einen Plan: info@tierheilkunde-im-pott.de

Bezugsquellen

Bei Pilzen ist es sehr wichtig das diese unter absoluter Reinheit aufgezogen werden, zum richtigen Zeitpunkt geerntet und schonen getrocknet werden.

Um allen Voraussetzungen gerecht zu werden und eine optimale Wirkung der Pilze zu gewährleisten bedarf es einem hohen Aufwand. Optimale Qualität und Anbau in Deutschland bietet: Mycovital!

Wenn Ihr die für Eure Tiere passenden Pilze gefunden habt könnt Ihr direkt beim Herstellt ordern:

Hier geht es zum Nachbestellen zu MycoVital

 

Terminvereinbarung: info@tierheilkunde-im-pott.de